Skip to Content

Abstand halten

Abstand halten

Schifffahrtszeichen nach Anlage 7 der BinSchStrO am Eilbekkanal (Wartenaubrücke).

  • Ankerverbot und Verbot des Schleifenlassens von Ankern, Trossen oder Ketten auf der Seite der Wasserstraße, auf der das Tafelzeichen steht (§ 6.18 Nummer 2 Satz 2 und § 7.03 Nummer 1 Buchstabe b)
  • Das Fahrwasser ist am rechten (linken) Ufer eingeengt; die Zahl auf dem Zeichen gibt den Abstand in Metern an, in dem sich ein Fahrzeug vom Tafelzeichen entfernt halten muss.
  • Vermeidung von Wellenschlag oder Sogwirkungen (§ 6.20 Nummer 1 Satz 2 Buchstabe e)

Was man im Foto nicht sieht:

  • Links oben die Bundesstraße 5, die das 400 km entfernte Słubice mit dem 200 km entfernten Tønder verbindet. Oder die ehemalige Reichsstraße 5, die Berlin früher mit dem Kaiser Wilhelm Canal (Heute: Kiel- oder Nord-Ostsee Kanal) verband. Oder das eroberte Schlesien (1740-1763) mit dem eroberten Schleswig (1864).
  • Rechts oben die ehemalige Kunstgewerbeschule Uhlenhorst von 1913 (heute HFBK). Oder der Standort 2322 (Lerchenfeld / Uferstraße) von StadtRAD (aka Deutsche Bahn Call a Bike) Hamburg.
  • Rechts unten der 1854 als "Eilbeck Canal" in Angriff genommene Versuch, die Brauereien und Baumwollfabriken (Sauerstoffbleichung / Kattunbleichen) im aufstrebenden dänischen Industriegebiet an der Wandse mit der Elbe zu verbinden. Bekanntlich wurde Wandsbek 1864 von Preußen besetzt und so wurde weitere Jahrzehnte am Industriekanal gebastelt, bis man 1898 den Versuch nach 1500 Metern aufgab.
  • Links unten der Kuhmühlenteich, der im Mai 1814 (als Paris längst von Russen und Deutschen Alliierten erobert war) noch immer von Truppen Napoléon Bonapartes erfolgreich verteidigt wurde.


eilbek
image | about seo